GESCHICHTE

1900
  • Im Februar 1900 gründet Herr Johann Gittmaier eine Farbenhandlung in der Rainerstraße 4 in Ried im Innkreis.
2000 - 2010
  • 2000, Herr Peter Kaczirek jun. übernimmt die Anteile seiner Mutter an der GesmbH und steigt in die Geschäftsführung auf.
  • 2000, Die Filiale in Braunau wird geschlossen.
  • 2001, Zubau einer Halle am Stanart Ried, in dieser wird das neue Dienstleistungszentrum Platz finden und massiv ausgebaut
  • 2002, Bau einer Hackschnitzelheizung um das anfallende Restmaterial aus der Zuschnittabteilung thermisch zu verwerten und Energiepolitisch autark zu werden.
  • 2003, Gründung der Galerie des Wohnens, Unternehmen aus dem Bezirk Ried planen und führen gemeinsame Messeauftritte durch.
  • 2004, Die Holz & Co Leistungsgemeinschaft umfasst jetzt 13 Partner aus Österreich
  • 2005, Die Firma Rachbauer (Bayerwald) wird Untermieter
  • 2007, Austausch der bestehenden Ott Kantenanleimmaschine, mit der neuen Anlage wird jetzt ausschließlich eine PU Verleimung angeboten.
  • 2008, Übernahme der Geschäftsführung durch Herrn Peter Kaczirek jun. Herr Peter Kaczirek sen. geht in die wohlverdiente Pension, ist aber in beratender Funktion bis heute tätig.
  • 2009, Investition in eine neue leistungsstarke EDV
1945
  • 1945 übernimmt die Tochter des Firmengründers, Frau Maria Fellner, die alleinige Geschäftsführung des Betriebes, diese wird Sie bis 1973 inne haben.
1920
  • In den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts erfolgt die erste große Produkterweiterung. Es werden Sprengstoffe im Sortiment aufgenommen, der dazu benötigte Sprengbunker befand sich am jetzigen Standort der Firma Ski Fischer in Ried.
1952
  • Frau Maria Fellner mietet ein Objekt in der Griesgasse an, um eine weitere Sortimentserweiterung durchzuführen. Erstmals werden auch Produkte für den Tischler angeboten.
Die 60 Jahre
  • 1965, wir die Sparte Sprengstoffe wird aufgelassen, das Arial an die Familie Fischer verkauft.
  • 1966, Herr Peter Kaczirek, der Enkel von Frau Fellner tritt nach absolvierter Handelsakademie und abgeleisteten Grundwehrdienst in das Unternehmen ein. Eine weitere Produkterweiterung wird vollzogen, Schnittholz & Furniere werden ab jetzt am angemieteten Standort in der Salzburgerstraße gehandelt.
  • 1967, Eine Filiale in der Linzerstraße in Braunau wird gegründet, es werden alle Produkte die in Ried gehandelt werden auch in Braunau verkauft.
  • 1968, Ein großer Meilenstein in unserer Geschichte, die Zusammenlegung der Geschäfte in Ried wird angedacht. Dazu wird ein Grundstück in der Frankenburgerstraße gekauft. Bis heute der Standort unserer Firma.
Die 70 Jahre
  • 1971, Ein weiteres Grundstück in der Frankenburgerstraße wird gekauft
  • 1972, Die Arbeiten beginnen, die neue Firmenzentrale entsteht.
  • 1973 wird die Bauphase abgeschlossen, die bisherigen Standorte in der Griesgasse und Salzburgerstraße geschlossen und das neue Gebäude feierlich eröffnet. Im gleichen Jahr legt Frau Fellner die Geschäftsführung zurück, behält aber das Farbengeschäft in der Rainerstraße 4. Herr Peter Kaczirek ist jetzt alleiniger geschäftsführender Gesellschafter.
Die 90 Jahre
  • 1990, Herr Peter Kaczirek jun. tritt in die Firma ein.
  • 1991, Die Filiale in Braunau übersiedelt in die Salzburgerstraße in Braunau
  • 1992, Das Bastelzentrum in Ried wird in einen modernen Holzfachmarkt umgebaut.
  • 1998, Gründung der Holz & Co Leistungsgemeinschaft
  • 1999, Austritt aus der 3E AG
2011 - heute
  • 2012, Ein neues Ausstellungskonzept für den Fachmarkt wird entwickelt und umgesetzt. Auf 600m² reiner Ausstellungsfläche werden Produkte zu den Themen Boden, Wand & Decke und Holz im Garten präsentiert.
  • 2013, Teilsanierung der bestehenden Hallenflächen und Wechsel der bestehenden Langzauner Säge auf eine Holzher Säge. Der Maschinenpark besteht jetzt aus 2 Holzhersägen und einer Ott Kantenanleimermaschine.
  • 2014, Updaten der bestehenden Ausstellungsflächen und Austausch der Hackschnitzelheizung auf eine Fröling 320 KW Anlage.
Die 80 Jahre
  • 1980, der bestehende Standort wird durch ein Bastelzentrum erweitert
  • 1985, eine zusätzlich benötigte Schnittholzhalle wird gebaut, um den Anforderungen der Kunden gerecht werden zu können.
  • 1988, Beitritt in die 3E AG einer Einkaufsgemeinschaft